top of page

Deals? Nur noch im Überfluss.

Deine eigene Dealmaschine.

Deine Sourcing Probleme lassen sich mit ein paar Klicks lösen.
Wir haben ein Tool entwickelt, welches dir durchgehend frische Deals liefert.

WhatsApp Image 2023-12-14 at 12.58.42.jpeg

Die drei größten Probleme der Konkurrenzprogramme wurden behoben:

Keine veralteten Einkaufspreise mehr! Du hast immer tagesaktuelle Preise.

Mismatches? Nie mehr! Du hast zu jedem Produkt das passende Amazon Listing

Salesberechnung anhand des 30/60/90 Tage Durchschnitt BSR's, anstatt nur aktueller BSR, der sehr irreführend sein kann. (Optional)

10.000 Produkte - die  Stunde.

Das Tool durchsucht pro Stunde ca. 10.000 Produkte und bringt dir in maximaler Geschwindigkeit neue Deals.

Arbeitet immer.

Der Scraper läuft auf Wunsch 24/7 und sucht das gesamte Idealo Portfolio in wenigen Tagen durch.

Direkte VA Anbindung.

Dein Mitarbeiter kann ohne Umwege in Echtzeit auf die Ergebnisse zugreifen. Du musst dich nicht um den Export kümmern.

Individuell einstellbar

Setze Shops auf die Blacklist, wähle deine Lieblingskategorien aus und stelle deine finanziellen Rahmenbedingungen ein.

Das Konzept

Ursprünglich habe ich das Tool exklusiv für mich in Auftrag gegeben, um die Dealsuche meines Mitarbeiters zu beschleunigen. Seit über einem Jahr arbeitet dieser für mich regelmäßig mit Idealo.

Immer wieder habe ich mich gefragt, wie man diesen Prozess besser machen und deutlich mehr Deals rausholen kann. 10 Mitarbeiter gleichzeitig einstellen? Zu teuer und zu viel Aufwand. Das Problem ist nämlich die große Quantität an Angeboten, die man durchsuchen muss, bevor man etwas gutes findet.

Was für mich fest st
and: Idealo ist der beste Weg, um unentdeckte Deals zu finden. Jetzt muss es nur noch automatisiert werden. Und so habe ich meine Erfahrung und das Feedback meines Mitarbeiters genommen, um ein Tool zu erschaffen, dass alle Bedürfnisse erfüllt.

Ein großer Knackpunkt bei Idealo ist nämlich folgender: Wenn du dort manuell nach Deals suchst, dann über den "Schnäppchen" Reiter. Das sind aber nur die wenigsten Produkte. Die meisten lukrativen Angebote sind eben nicht im Schnäppchen Reiter. Diese manuell zu finden ist allerdings aufgrund des gigantischen Volumens nicht machbar.

Nach drei Monaten Arbeit ist unser Tool nun fertig und einsatzbereit, um das Sourcing-Erlebnis vieler Amazon Händler deutlich zu verbessern.

Wie das Tool funktioniert, in 3 Schritten.

Schritt 1: Lade das Tool herunter

WhatsApp Image 2023-12-14 at 12.58.42.jpeg

Du bekommst das Tool als Download-Datei für deinen Computer. Ich empfehle dir, das Tool auf einem virtuellen Server laufen zu lassen, damit es 24/7 für dich arbeitet. Das ist ein zusätzlicher Zeitaufwand von 5 Minuten und wird im Mitgliederbereich erklärt. Natürlich kannst du es auch auf deinem Computer laufen lassen. Dann arbeitet es aber nur, wenn dieser eingeschaltet ist.

Schritt 2. Richte das Tool ein

WhatsApp Image 2023-12-18 at 15.58.53.jpeg

Nachdem das Tool installiert ist, musst du es initial einrichten. Wähle aus, wohin die Ergebnisse exportiert werden sollen, welche Shops du auf die Blacklist setzen willst, welche Kategorien du durchsuchen möchtest und wie viel Gewinn ein Artikel abwerfen soll. Standardmäßig kannst du für die Gewinnberechnung einstellen, dass ein gewisser Preisunterschied in € und %  zwischen dem niedrigsten Preis bei Idealo und dem Amazon Preis sein soll. 

Wenn du die Ergebnisse genauer haben möchtest, kannst du auch deinen Amazon Account anbinden. Dann kannt das Tool sogar den Gesamtgewinn nach Gebühren, Steuern und FBA Kosten berechnen und du kannst diesen entsprechend vorgeben.

Schritt 3. Arbeite deinen VA ein

Screenshot_4.png

Nachdem alles eingerichtet ist, geht es schnell: Das Tool scannt in der Stunde mehr als 10.000 Produkte und wird zeitnah Ergebnisse liefern. Die letzte Aufgabe besteht nun darin, diese Ergebnisse händisch zu überprüfen. Das kannst du selbst machen. Wenn du diesen Prozess ebenfalls automatisieren willst, empfehle ich einen VA (Mitarbeiter) dafür. In dem integrierten Online-Kurs bekommst du alle Infos dazu. Dein Mitarbeiter wird nach Einrichtung ohne weitere Schritte auf die Ergebnisse zugreifen können und die besten Deals für dich ausfiltern. 

Deine Einstellungsmöglichkeiten

Stelle das Tool ganz auf deine Bedürfnisse ein.

Wähle alle Produktkategorien aus, die du gerne durchsuchen möchtest

Setze ungewollte Shops auf eine Blacklist

Exportiere deine Ergebnisse in eine Excel oder Google Sheets Tabelle

Wähle standardmäßig einen Preisabstand zwischen dem günstigsten Idealo Produkt und dem Amazon Preis in € und %

Oder binde deinen Amazon Account an und stelle einen Mindestgewinn nach allen Gebühren ein

Stelle einen Minimalpreis für deine Produkte ein

Warum selbst analysieren?

Gebe die Analysearbeit an deinen eigenen Mitarbeiter ab. Ich zeige dir, wie.

Unser Tool nimmt dir einen Löwenanteil der Arbeit ab. Aber auch wir können nicht zaubern. Ob ein Deal wirklich gut ist, muss händisch überprüft werden. Das machst du am besten, indem du einen Mitarbeiter dafür einstellst.
 

Screenshot_4.png

Zusammen mit dem Tool geben wir dir einen vollwertigen Online Kurs mit Video und Textinhalten an die Hand, den du in etwa einer Stunde durcharbeiten kannst und danach ganz genau folgendes weißt :

  • Die Grundvoraussetzungen, die du an deinen Mitarbeiter stellen solltest

  • Wie du die optimale Stellenanzeige schreibst

  • Drei Möglichkeiten, um deinen Mitarbeiter zu finden

  • Wie du deinen Mitarbeiter perfekt einarbeitest anhand meiner 1:1 Anleitung

  • Alle Workflows wie Bezahlung, Tracking der Arbeitsstunden, und natürlich eine Anleitung, wie der Mitarbeiter mit unserem Tool arbeiten kann
     

Ich zeig's dir

Lass mich dir alle Funktionen des Tools in einem Video zeigen.

Ab wann lohnt sich das Tool für dich?

Ich bin der Meinung, dass du unser Tool am Anfang deiner Reise nicht brauchst. Die ersten 10.000 € Umsatz im Monat sind ohne große Hürden erreicht und mit herkömmlichen Deals machbar. Außerdem würde sich in diesem Umsatzbereich ein VA nicht lohnen. Du musst erstmal selbst in der Lage sein, auf eigene Faust Deals zu finden, bevor du dir ein Tool kaufst.

Wenn du allerdings schon seit einigen Monaten dabei bist und regelmäßig Umsätze generierst, dann kann sich das Tool in folgenden Situationen für dich lohnen:

Situation Nr. 1 : 

Dir fällt es ab einem bestimmten Umsatz schwer, noch mehr Deals zu finden. Die üblichen Dealquellen sind abgegrast und es gibt einfach nichts mehr. Denkst du!

Situation Nr. 2 : 

Du hast nicht viel Zeit um dich um Deals zu kümmern und willst den Prozess automatisieren. Oder du hast einfach keinen Spaß an der Dealsuche.

Situation Nr. 3 : 

Du willst das Maximum aus dem Online Arbitrage Geschäft rausholen und auch an die Deals kommen, die sonst versteckt und ungenutzt bleiben.

Ehrliche Bewertungen

Bildschirmfoto 2024-02-01 um 18.32.57.png

Bist du dabei?

Direkt nach dem Kauf erhältst du Zugriff auf den Mitgliederbereich mit dem Programm und dem VA Kurs.

Support bei Problemen

Wir sind bei Fragen zum Tool & Problemen bei der Einrichtung stets erreichbar und haben dafür einen eigenen Discord eingerichtet, auf den du als Nutzer des Tools immer zugreifen kannst.

FAQ

  • Kommen nach dem Kauf des Tools weitere Kosten auf mich zu?
    Das Tool kostet dich nur einmalig etwas und es gibt keine monatlichen Kosten. Falls du dich dazu entscheidest, das Tool auf einem virtuellen Server laufen zu lassen, musst du mit Kosten in Höhe von etwa 10 € im Monat zusätzlich rechnen. Willst du für eine bessere Datenausgabe den 30/60/90 Tage BSR Average dazunehmen, brauchst du ein Keepa Premium Abonnement. Dieses kostet 19 € im Monat.
  • Wie viele Personen können eine Lizenz gleichzeitig nutzen?
    Nach dem Kauf des Tools wird dieses auf deine E-Mail Adresse freigeschaltet. Nur mit dieser kannst du dich einloggen. Du kannst das Programm maximal auf einem Gerät laufen lassen und es dementsprechend nicht teilen.
  • Warum sollte ich euer Tool kaufen und es mir nicht selbst programmieren lassen?
    Weil es zu teuer & sehr aufwendig ist. Ich habe damals versucht, das Tool über Fiverr für einige hunderte Euro programmieren zu lassen und dachte, dass es ja nicht so kompliziert sein kann. Das Ergebnis war ein sehr schwach funktionierendes Tool mit vielen Fehlern. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, es richtig zu machen und deutlich mehr Geld in die Hand genommen.
  • Brauche ich zwingend einen virtuellen Server zur Nutzung des Tools?
    Nein! Du kannst das Tool auch auf deinem Computer laufen lassen. Dann läuft es allerdings nur, wenn dieser auch eingeschaltet ist. Willst du das Tool durchgehend arbeiten lassen, solltest du dir einen virtuellen Server mieten. Dieser kostet 10 - 15 € im Monat. Der Vorgang dauert etwa 5 Minuten und wird ganz genau im Mitgliederbereich erklärt.
  • Wie viele Produkte kann das Tool scrapen?
    Insgesamt stehen uns auf Idealo über 2 Millionen Produkte zur Verfügung. Nach dem Setzen deiner persönlichen Filter verringert sich die Anzahl der Produkte natürlich. Das Tool kann pro Stunde etwa 10.000 Produkte durchsuchen.
  • Bekomme ich Hilfe bei Problemen?
    Das ist wohl klar, oder? Wir haben einen eigenen Discord für User des Tools eingerichtet und stehen blitzschnell bei technischen Problemen und allgemeinen Fragen zur Verfügung.
  • Kann der VA das Tool nutzen?
    Im Kurs gibt es ein Tutorial, indem die Zusammenarbeit zwischen VA und Tool erklärt wird. Der VA muss das Tool selbst nicht nutzen, sondern nur auf die Ergebnisse zugreifen können.
  • Ab welchem Umsatzvolumen lohnt sich das Tool?
    Ich bitte dich sogar, das Tool nicht zu kaufen, wenn du ganz neu bist und weniger als 10.000 € Umsatz im Monat machst. Es wird dich nicht großartig weiterbringen. Warum, habe ich auf der Webseite erklärt. Für viele Seller wird das Tool allerdings eine echte Erlösung in der Deal-Wüste sein.
  • Bekommen nicht alle dieselben Deals?
    Durch die individuellen Einstellungsmöglichkeiten und verschiedenen Kategorien, die du scrapen kannst, bekommst du vielleicht nicht die Deals, die jemand anderes bekommt. Zudem dauert es einige Tage, bis du wirklich alle Produkte durchgescannt hast. Wenn du heute ein Produkt scannst und ein anderer Nutzer erst in drei Tagen, ist dieses vielleicht nicht mehr verfügbar. Also lautet die Antwort: Nicht alle bekommen dieselben Deals! Der Wettbewerb ist deutlich geringer als z.B. in einem Dealsheet. Denn im Tool bekommst du die Deals nicht auf dem Silbertablett serviert.
bottom of page